Ausstattung der Kirche Sandelzhausen

Taufbecken

Den Fuß des Taufbeckens (in das 9. Jahrhundert zu datieren) bildet eine romanische Säulenbasis mit Eckknollen. Darauf findet sich ein neueres Becken. Der emaillierte Deckel beruht auf einer Vorlage des Regensburger Dombaumeisters R. Triebe, 1954

Altar, Stele mit Tabernakel, Ambo

 Die drei Grundelemente des Gotteshauses für die Feier der Eucharistie: der Altar – Tisch des Brotes;
der Tabernakel – Zeichen der andauernden Gegenwart des Herrn;
der Ambo – Tisch des Wortes.

– geschaffen vom Bildhauer Hans Wurmer, Hausen. 1983

In den Himmel erhöhte Mutter Gottes


Das Figurenarrengement aus dem Jahr 1954 verweist – anstelle des ehemaligen Hochaltars in der Nische des vormaligen Stirnfensters im Ostchor angebracht – an das Patrozinium der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt (15. August) – gefertigt vom Bildhauer Jakob Helmer aus Regensburg

 

Stifter – Fenster in der Apsis

Die Fenster im Chor zeigen die Patrone der Stifterinnen bzw. Stifter -die Hl. Walburga und Anna, die Hl. Barbara und der Hl. Michael

Mutter Gottes im Rosenkranz

 

Freischwebend im Zenit des Chorbogens aufgehängt mit begleitendem Engelpärchen von etwa 1735

Pieta

Die kleine barocke Figurengruppe zeigt die Mutter Gottes, die den Leichnam ihres Sohns auf dem Schoß trägt. Ca. 1750

Krönung Mariens

Relief der Krönung Mariens aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.

 

Mutter Anna

   Spätnazarenisches Bildwerk aus dem vormaligen Hochaltar von 1882

Hl. Florian

 Die Figur des Hl. Florian stellt ein „qualitätsvolles spätgotisches Bildwerk“ (Dr. F. Fuchs) dar. Ca. 1500

Herz Jesu

Herz –Jesu-Figur im Seitenschiff (aus der ehemaligen abgerissenen Stadtpfarrkirche in Mainburg) – von G. Busch, 1906

Hl. Sebastian

Später Nazarenerstil- stammt aus der (ansonsten verworfenen) Ausstattung von 1882

Kreuzigungsgruppe im Mittelschiff /Nordwand

Die Mutter Gottes am Fuß des Kreuzes

14 Kreuzwegstationen

Die 14 an der Süd- und Nordseite der Kirche aufgereihten Bildtafeln stellen auf goldenem Hintergrund mit halbplastischen figürlichen Darstellungen den Leidensweg Jesu dar.

Weihnachtskrippe

Gestiftet vom Katholischen Frauenbund, Zweigverein Sandelzhausen im Zusammenhang mit der Innenrenovierung