Spielwoche

 Highlights der letzten 25 Jahre

Die Pfarrgemeinde Mainburg, die Stadt Mainburg und der Kreisjugendring sind seit 1992 die Veranstalter der Mainburger Spielwoche.

[huge_it_gallery id=”2″]

Kinderbibeltag

Ökumenischer Kinderbibeltag im katholischen Pfarrheim am 15.02.2003
Seit November liefen die Vorbereitungen unter Leitung von Susanne Häusler und Bärbel Schiller zunächst im kleinen Kreis und später im ganzen Team für diesen Kindertag, dem die diesjährige Weltgebetstagsordnung der Frauen aus dem Libanon mit dem Thema „Heiliger Geist, erfülle uns“ zu Grunde lag.

Am Samstag, den 15.2.2003 ab 9.30 Uhr war es endlich soweit. Gespannt warteten im katholischen Pfarrheim zehn Frauen und vierzehn Jugendliche beider Konfessionen auf die ankommenden Kinder im Alter von 5-12 Jahren.

Nach einem in arabischer Sprache gesungenen Lied wurden die ca. 100 Kinder mit „Ahlan wa sahlan“ ,d.h. „Familie und weite Ebene“ im großen Pfarrsaal begrüßt und durften sich selbst gleich mit einem bekannten Lied – unterstützt von drei Jugendlichen am Klavier, an der Querflöte und der Gitarre – im Singen üben.

Mit einigen Dias und kurzen Informationen erhielten die Kinder einen kleinen Einblick in die geographische und gesellschaftliche Situation im Libanon. Besonders beeindruckte sie, dass Libanon die Größe Niederbayerns hat, in Beirut eineinhalbmal so viele Einwohner leben wie in Niederbayern und die breiteste Stelle der fruchtbaren Bekaa Ebene mit der Entfernung Mainburg – Geisenfeld vergleichbar ist. Im Anschluss daran erfolgte die Einteilung der Kinder in fünf Gruppen, wobei es je zwei mit 5 – 7-Jährigen und 8 – 10 Jährigen und eine mit den 11 – 12 Jährigen gab. Eine Gruppe durfte aus Platzgründen in den Städtischen Kindergarten auswandern.

In den Gruppen wurde dann gebastelt: Es durften Gläser mit arabischen Ornamenten bemalt und Zedern, die Bäume des Libanons, aus Tonpapier gefertigt werden. Die beiden anderen Bastelarbeiten – eine Handtaube und ein Flammenmobile – orientierten sich an der biblischen Geschichte.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen aus der Küche des Altenheims, serviert von einem fleißigen „Küchenpersonal“ und einem ausgiebigen Toben bei herrlichem Sonnenschein auf dem Verkehrsübungsplatz der Grundschule kamen alle Kinder wieder im Pfarrsaal zusammen, um die Lieder für den Gottesdienst zu üben. Dann ging es mit dem biblischen Teil dieses Tages weiter.

Nach langen Überlegungen im Vorbereitungsteam wurde die Pfingstgeschichte nach der Kett – Methode mit einfühlsamen Worten und Legearbeiten aufbereitet und auf diese Weise den Kindern nahe gebracht. Je nach Alter der Kinder wurden danach noch Geschichten aus der Erfahrungswelt der Kinder gelesen und besprochen.

Bald war es 16 Uhr und der Abschlussgottesdienst mit den Eltern rundete den in allen Gruppen friedlich und harmonisch verlaufenen Tag ab. Zum Schluss ein ganz herzliches Dankeschön allen, die mit Freude dazu beigetragen haben, dass dieser Tag gelingen konnte.

(Bärbel Schiller)

Weitere Veranstaltungen:

Pfarrfest

Pfarrfest

  • 10.30 Uhr: Familiengottesdienst zum Fest Peter und Paul (Projektband “Familiengottedienst”
  • 11.30 – 21.00 Uhr: Pfarrfest auf dem Pfarrheimgelände am Gabis
  • Mittagstisch, Kaffee und Kuchen, Brotzeiten
  • Spielestände, Hüpfburg, Tombola
  • Infostand über die Photovoltaikanlage auf dem Pfarrheimdach
  • Fahrdienst der Caritas-Sozialstation für für kranke, behinderte und alte Menschen (mit Betreuung); Anmeldung unter Tel. 84599
  • Shuttel-Bus zwischen Pfarrheim und “Landshuter Werkstätten” in Wambach

 

Emmausgang 2003

Am Ostermontag 2003 fand bei schönstem Frühlingswetter erstmals in Mainburg ein Emmausgang für Familien mit kleinen Kindern statt. Um 14.00 Uhr traf sich eine stattliche Anzahl Wanderlustiger am Aldi-Parkplatz. Von dort ging’s pünktlich los zur Alpenvereinskapelle auf der Theresienhöhe.

Kaplan Michael Saller hielt vor der Kapelle eine kleine Andacht – zugeschnitten auf die anwesenden Eltern, Großeltern und Kinder – und erteilte den Segen für alle Anwesenden. Die Kinder durften anschließend einzeln gesegnet, sogar die Allerkleinsten, die das ganze Ereignis im Kinderwagen verschliefen.

Auf dem Rückweg hatte auf einer großen Wiese der Osterhase für alle Kinder eine Kleinigkeit versteckt. Dieser suchbedingte Aufenthalt gab den Eltern auch die Möglichkeit, sich kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine kleine Gruppe nahm noch die Gelegenheit zum Biergartenbesuch wahr.

Die große Resonanz gibt allen Verantwortlichen Mut, dieses auch im nächsten Jahr zu wiederholen. Vorschläge und Anregungen werden vom Sachausschuss Ehe und Familie des PGR gerne entgegengenommen.

[wds id=”2″]

Choralschola

Mädchen- und Frauenstimmen
Proben:    Montag, 19.00 – 19.30 Uhr
Pfarrsaal (Am Gabis 7)

Leitung:    Élio Carneiro

Die Choralschola hat sich der Pflege des gregorianischen Chorals, der frühen kunstvollen einstimmigen Gesänge der Kirche unter der besonderen Berücksichtigung einer textbezogenen, lebendigen Interpretation verschrieben.

Frauenchor

Proben:   Mittwoch, 9.00 – 9.40 Uhr
Probenraum im Turm der Stadtpfarrkirche

Leitung:    Élio Carneiro

Der Frauenchor der Pfarrkirche ist  für die musikalische Gestaltung der Requien in der alten Pfarrkirche “St. Laurentius”
zuständig. Die  Frauen, allesamt Sängerinnen des Kirchenchores Mainburg,  musizieren  dreistimmige Gesänge
sowie Psalm- und Hallelujarufe der Liturgie.

Die Proben finden nach Vereinbarung statt.

Kinderchor

Kinder bis zur 4. Grundschulklasse
Probe Kinderchor:

Donnerstag, 16.00 – 16.50 Uhr (in der Schulzeit)
Probenraum der Stadtpfarrkirche
anschließend Gestaltung der Schülermesse um 17.00 Uhr

Leitung: Élio Carneiro

 

Projekte in den letzten Jahren:

2019

2004 / 2005:

  • Mitwirkung im Festkonzert der Pfarrei Mainburg
  • Einladung zum Adventskonzert in der Pfarrkirche Engelbrechtsmünster
  • Gestaltung der Christkindlandacht
  • Mitwirkung bei verschiedenen Gottesdiensten
  • szenisch – musikalische Erarbeitung des Kindermusicals “Der Turmbau zu Babel”
    mit insgesamt drei Aufführungen in der Grundschule und in der Stadtpfarrkirche

2003 / 2004:

  • Mitwirkung im Festkonzert der Pfarrei Mainburg
  • Einladung als “Musterchor” im Rahmen einer Schulung für Kinderchorleiter der Diözese Regensburg
  • die szenisch – musikalische Aufführung des Singspiels “Philippus und der Kämmerer” im Familiengottesdienst am 8. Mai 2004 und am Pfarrfest.
    PRESSEBERICHT

 

Musikgruppe Jonatan

Junge Erwachsene
Probe:    Freitag, 19.30 – 21.00 Uhr

Leitung und Infos:    Monika Blattner  Tel.: + 49 8751 – 843435

Die Musikgruppe Jonatan ist die “älteste” Band in der Pfarrei Mainburg. Ihr Repertoire umfasst neue und alte NGL und Gospels. Zum 10-jährigen Jubiläum nahm die Gruppe die CD “offen für andere” auf, die durch “missio” München weite Verbreitung fand.
Im Lauf des Kirchenjahres ist die Gruppe regelmäßig bei den Vorstellungsgottesdienste der Erstkommunionkinder und dem
Erstkommuniongottesdienst zu hören, außerdem gestalten sie regelmäßig Hochzeiten in Mainburg und Umgebung.

 

Projektband “Familiengottesdienst”

Kinder und Erwachsene jeden Alters
Probe:    jeweils 1-2x vor dem Familiengottesdienst

(nach Vereinbarung)

Leitung:   Elio Carneiro

Ziel war und ist es, alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die gerne die Familiengottesdienste mitgestalten wollen, in die Projektband zu integrieren.

Haben Sie Lust, ist Dein Interesse geweckt?

Komm’ einfach unverbindlich vorbei – wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Chor der Pfarrkirche

Der Chor der Pfarrkirche “Zu Unserer Lieben Frau” Mainburg fühlt sich der “klassischen” Kirchenmusik verpflichtet. Im Repertoire der 60 Sängerinnen und Sänger aller Altersstufen befinden sich Werke unterschiedlichster stilistischer Epochen, angefangen von der Renaissance und der Barockzeit hin zu Orchestermessen der Klassik und Romantik und moderner Chorliteratur.

Besonderer Wert wird in den wöchentlichen Proben auf eine ganzheitliche Stimmbildung und anspruchsvolle Chorarbeit gelegt, wobei jedoch immer der Spaß am Gesang und die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund stehen soll.

Ein weit über Mainburg hinaus beachtetes Konzert gab der Kirchenchor im November 2006. Unter dem Titel “Mozart … trifft die Welt” musizierten der Chor der Pfarrkirche, der Jugendchor, der Dekanatschor, Solisten und Orchester ein ungewöhnliches Programm.
Im ersten Programmteil erklangen Instrumentalwerke (Kirchensonaten) und Vokalwerke (Regina Angelorum, Sancta Maria mater Dei, Tantum ergo sacramentum, Ave verum, Panis vivum) von Wolfgang Amadeus Mozart. Der zweite Programmteil entführte die 500 Konzertbesucher nach Südamerika. Höhepunkt des Teiles war die “Misa Criolla” von Ariel Ramirez, in der lateinamerikanische Tanzrhythmen und liturgischer Text zu einer großartigen Einheit verbunden sind. Zusammen mit dem Tenorsolisten Gustavo Martin-Sanchez (München) präsentierte sich der Kirchenchor in Höchstform.
Zum Abschluß des Konzertes vereinigten sich alle 130 Sängerinnen und Sänger zu einem großen Schlußchor, dem “Santo es el Senor” aus der “Misa de Solidaridad” von Thomas Gabriel in einer Bearbeitung von Kathrin Giehl für 2 vierstimmige Chöre, Jugendchor, Orchester, Percussionensemble und Gitarrenduo.
Leitung: Kathrin Giehl

Als seine Hauptaufgabe sieht der Chor die musikalische Gestaltung von Hochfesten und Festen im Kirchenjahr, feste Termine sind hierbei z.B.:

Weihnachten: Christmette und 2. Weihnachtsfeiertag
Silvester: Jahresschlussgottesdienst
Karwoche: Palmsonntag und Karfreitag
Ostern: Osternacht und Ostermontag
Pfingsten: Pfingstsonntag
Erntedank und Kirchweihe
Patrozinium

Zusätzlich wirkt der Chor in Konzerten der Pfarrei mit.
Auch das Feiern kommt nicht zu kurz, so finden jährliche Advents- und Sommerfeste sowie der Chorausflug statt.

Neueinstudierungen (größere Werke in Auswahl) seit 2003:

Ariel Ramirez: Mis Criolla
Heinrich Schütz: Also hat Gott die Welt geliebt
Herbert Paulmichl: Johannespassion
Felix Mendelssohn Bartholdy: Jauchzet dem Herrn, alle Welt
Dietrich Buxtehude: Kantate Jesu, meine Freude
Wolfgang Amadeus Mozart: Regina angelorum / Sancta Maria mater Dei / Tantum ergo sacramentum
John Rutter: Christ the lord is risen again / Christ ist heut erstanden
Alan Wilson: Magnificat
Wolfgang Amadeus Mozart: Orgelsolomesse
Wolfgang Amadeus Mozart: Spatzenmesse
Joseph Haydn: Orgelsolomesse
Karl Kempter: Pastoralmesse
Stefano Bernardi: Missa octo vocum für zwei vierstimmige Chöre
Antonio Vivaldi: Gloria in D
Georg Philipp Telemann: Laudate Jehovam
Georg Friedrich Händel: Halleluja aus dem Messias

Ein besonderes Highlight in der Chorgemeinschaft ist die “U21”-Mannschaft: Sängerinnen und Sänger unter 21 Jahren, die zusammen mit ihrer Leiterin Kathrin Giehl musikalisch-szenische “Augen- und Ohren-ergötzende künstlerische Spezialitäten” darbieten: “Jingle bells – oder die Glocken Englands im Spiegel der Jahrhunderte” sind das neueste Werk!

Entstanden ist die Gruppe anlässlich einer Sommerfeier des Kirchenchores, wo die “jungen” Mitglieder beschlossen, mit dem “kleinen, grünen Kaktus” in gesungener / gespielter Form eine kleine Einlage zu gestalten. Dies fand so großen Anklang, dass seitdem alle Feiern des Kirchenchores bereichert werden.

Anlässlich des Jubiläumspfarrfestes im Juni 2006 stand die Gruppe erstmals bei brütender Hitze in einem eigenen Konzert auf der Bühne. Das Repertoire reichte vom “Lion King” über die
Hits der Wise Guys (Nur für dich / King of the road) und die “Männer” von Herbert Grönemeyer bis hin zu Paulchen Panthers Abschiedssong “Das Publikum war heute wieder wundervoll”.
Die Zuhörer dankten den U21-ern mit stehenden Ovationen!

Im Herbst 2006 erreichte die U21 bei der Stanglmeier-Stiftung in der Kategorie Chöre “Rock / Pop” eine ausgezeichnete Wertung.

Auf völlig neues Terrain begab sich die Gruppe anlässlich der Weihnachtsfeier des Kirchenchores Mainburg. In Tracht gewandet brachten sie das bayerische Weihnachtsspiel “Grüaß die Gott, Christkindl” zu Gehör und überzeugten als echte “Volksmusikanten”.

Die Mitglieder 2007:
Sopran: Barbara Friedl, Tina Hillerbrand, Karina Limmer, Anna Lutz, Verena Schwertl, Sabine Stanglmeier
Alt: Anna-Maria Feyrer
Tenor: Matthias Krojer
Bass: Patrick Fertl, Benedikt Reiser, Matthias Reiser, Franz Stiglmeier
Klavier, Arrangement und Leitung: Kathrin Giehl

Repertoire (in Auswahl):
Mein kleiner grüner Kaktus
Du passt so gut zu mir wie Zucker zum Kaffee
Nur für dich
King of the Road
Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen
In der Weihnachtsbäckerei
Skandal um Santa Claus
Lion King
Das Publikum war heute wieder wundervoll
Männer
Movie Star
Seasons in the Sun
Grüaß die Gott, Christkindl

(Probenimpressionen Januar 2003)

Im Jahr 2003 feierte der Chor der Pfarrkirche sein 25-jähriges Jubiläum der Wiedergründung. Am 12. Januar 2003, dem Fest der Taufe des Herrn, fand deshalb das Festkonzert “25 Jahre Chor der Pfarrkirche Zu Unserer Lieben Frau” statt. Als Motto war der große Lobpreis der Kirche, das “Gloria in exelsis Deo” gewählt. Mitwirkende waren (fast) alle musikalischen Gruppen der Pfarrei, einen besonderen Programmhöhepunkt bildete das “Gloria in D” von Antonio Vivaldi.

Geschichte des Kirchenchores Mainburg:

1977 wurde der Kirchenchor Mainburg von Klaus Jachmann gegründet. Er bestand zunächst nur
aus Frauenstimmen, die jedoch schon ein Jahr von Männern zu einem gemischten Chor ergänzt
wurden. In den Folgejahren leiteten die Chorregenten Christoph Hämmerl und Franz Ballon das Ensemble.

Seit September 1999 ist Kathrin Giehl als Kirchenmusikerin tätig. Unter ihrer Leitung vergrößerte sich
der Chor stetig auf einen derzeitigen Mitgliederstand von 14 Männer- und 48 Frauenstimmen (Januar 2007).

der Chor der Pfarrkirche während der Proben 2003 und
nach dem Gottesdienst zum Patrozinium am 08.12.2002

Informationen Chor der Pfarrkirche “Zu Unserer Lieben Frau”

Proben: Montag, 19.30 – 21.00 Uhr
Pfarrsaal (Am Gabis 7)

Leitung: Volker Zapp (Kirchenmusiker)