Hauskapelle im Caritas-Altenheim “St. Michael”

Kapelle im Altenheim St. Michael

Seit 1962 besteht die Kapelle im Altenheim St. Michael. Ursprünglich mit einer Empore ausgestattet, wurde die Kapelle im Jahr 1996 grundlegend renoviert und ein neuer, einladender Gebetsraum geschaffen. Die Gestaltung von Altarfenster, Altar, Ambo, Sedile und Altarausstattung lag in den Händen von Alfred Böschl; die Bestuhlung und Sakristeiausstattung wurde von der Firma Geisreither gefertigt.
In die Kapelle ist eine Videoanlage integriert, die die Gottesdienste in die einzelnen Räume des Hauses überträgt.

Das Fenster hinter dem Altar korrespondiert mit dem Bronzekreuz über dem Altar und deutet dieses gleichzeitig. Ist am Bronzekreuz der gekreuzigte Jesus, so ist im Fensterbild das leere Kreuz mit den Leichentüchern als Bild für die Auferstehung zu sehen. Dem entsprechen auch die hellen Farben des Fensterbildes weiß und blau, als Symbolfarben für die Erlösung und den Glauben.